IDEENWerkstatt MUSEEN

Es gibt Begriffe, die sowohl den beruflichen als auch den privaten Alltag dominieren. Das Wort Digitalisierung gehört dazu. In unserer nächsten Veranstaltung der Reihe IDEENWerkstatt MUSEEN am 24. September 2018, 18 bis 20 Uhr, thematisieren wir die Digitalisierung. Wir wollen von unseren Podiumsgästen erfahren, welche Auswirkungen die Digitalisierung für Museen und Besucher und Besucherinnen hat.

Auf dem Podium diskutieren:

  • Dr. Stefan Brandt   Direktor Futurium
  • Bettina Gries   Projektmanagerin Digitale Strategie, Deutsches Technikmuseum Berlin
  • Ronald Liebermann   Key Account & Sales Manager, shoutr labs UG
  • Uwe Moldrzyk   Leitung Ausstellung und Wissenstransfer, Museum für Naturkunde
  • Sven Oswald   Moderation, rbb 

Die 4. IDEENWerkstatt MUSEEN wird eröffnet von Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksbürgermeisterin
Steglitz-Zehlendorf.

Ronald Liebermann demonstriert eingangs visuell-anschaulich das Thema Digitalisierung unter 
dem Motto „Einblicke in die Zukunft“.

Wir laden Sie herzlich zu der Veranstaltung ein. Diese findet im Vortragssaal, Museumsstandort
Dahlem, Lansstraße 8, 14195 Berlin
, statt. Der Eintritt ist frei. Informationen und Anmeldung 
unter www.rm-berlin-sw.de

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Ihre Diskussionsbeiträge bei dieser spannenden Veranstaltung.

Ihr Regionalmanagement Berlin SÜDWEST

Die IDEENWerkstatt MUSEEN ist eine Initiative des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf in Kooperation mit dem Regionalmanagement Berlin SÜDWEST.  www.rm-berlin-sw.de

IDEENWerkstatt MUSEEN am 24. September 2018

IDEENWerkstatt MUSEEN am 28.05.2018 - ein Rückblick

IDEENWerkstatt MUSEEN am 12.12.2017 - ein Rückblick

Zur Presse-Info

Zur Presse-Info (lange Version)

Zur Bildergalerie

Download Karte

Download Einladung

 

Presseresonanz

Link zum Tagesspiegel-Artikel vom 14.12.2017
(Tagesspiegel Leute Newsletter Steglitz-Zehlendorf: Abu Dhabi, Düppel, Dahlem: Schwierige Diskussion bei der ersten Ideenwerkstatt Museen)

 
Link zum Berliner Woche-Artikel vom 01.12.2017
(Berliner Woche: Rauminstallation zur Diskussion über die Nachnutzung der Dahlemer Museen)



Das „Regionalmanagement Berlin SÜDWEST“ (RMSW) ist im Rahmen des Wirtschaftsförderprogramms Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) je zur Hälfte aus Bundes- und Landesmitteln sowie einem entsprechenden Anteil des Bezirks Steglitz-Zehlendorf von Berlin finanziert.

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie  Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung  Berlin Steglitz-Zehlendorf

Regionalmanagement Berlin SÜDWEST
Schloßstraße 48
Gutshaus Steglitz
12165 Berlin

T +49 (0)30-707 600 84
F +49 (0)30-707 600 26
info@rm-berlin-sw.de