Ein Dinosaurier im Dahlemer Museum

19.09.2018: PRESSE-INFORMATION: 4. IDEENWerkstatt MUSEEN am 24. September 2018, 18 Uhr, Museumsstandort Dahlem

Gewaltig und furchteinflößend sind die Dinosaurier, die vor über 235 Millionen Jahren lebten. Eines dieser ausgestorbenen Reptilien wird am 24. September 2018 bei der IDEENWerkstatt MUSEEN zum Leben erweckt. An ihm zeigt Ronald Liebermann in seinem Eröffnungsvortrag „Einblicke in die Zukunft der Museen“ eindrucksvoll, wie Digitalisierung den Museumsalltag bereichert.   

Anschließend diskutieren Dr. Stefan Brandt, Direktor Futurium Berlin; Bettina Gries, Projektmanagerin Digitale Strategie, Deutsches Technikmuseum Berlin; Ronald Liebermann, Key Account & Sales Manager shoutr labs UG und Uwe Moldrzyk, Leitung Ausstellung und Wissenstransfer, Museum für Naturkunde über die Frage „Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung für Museen und Besucherinnen / Besucher?“

Die 4. IDEENWerkstatt MUSEEN wird eröffnet von Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksbürgermeisterin Steglitz-Zehlendorf. Es moderiert Sven Oswald vom rbb, zuständig für alle Fragen rund um Daten, Bytes und neue Technologien in der Abendschau, zibb und SUPER.MARKT. Seit 2016 ist er auch Moderator im rbb Fernsehen. In der Reihe "Die Wahrheit über...." beschäftigt er sich mit Wissenschaftsthemen, die uns im Alltag begegnen.

Nach der Diskussion lädt Ronald Liebermann alle Interessierten zu einem spannenden virtuellen Museumsbesuch ein.

Ort:     Vortragssaal, Museumsstandort Dahlem, Lansstraße 8, 14195 Berlin

Zeit:    Montag, 24. September 2018, 18 – 20 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Informationen und Anmeldung unter www.rm-berlin-sw.de

Die IDEENWerkstatt MUSEEN ist eine Initiative des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf in Kooperation mit dem Regionalmanagement Berlin SÜDWEST. Die Podiumsdiskussionen werden 2018 zu unterschiedlichen Themen weitergeführt. www.rm-berlin-sw.de

Presse-Kontakt: Bärbel Petersen, Regionalmanagement Berlin SÜDWEST, Tel. 030/ 707 600 84, mail: presse@rm-berlin-sw.de



Das „Regionalmanagement Berlin SÜDWEST“ (RMSW) ist im Rahmen des Wirtschaftsförderprogramms Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) je zur Hälfte aus Bundes- und Landesmitteln sowie einem entsprechenden Anteil des Bezirks Steglitz-Zehlendorf von Berlin finanziert.

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie  Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung  Berlin Steglitz-Zehlendorf

Regionalmanagement Berlin SÜDWEST
Schloßstraße 48
Gutshaus Steglitz
12165 Berlin

T +49 (0)30-707 600 84
F +49 (0)30-707 600 26
info@rm-berlin-sw.de