UNESCO-Welterbetag 2020 – Die Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin

Schlossgarten Glienicke, Blick über die Löwenfontäne zum Schloss | Foto: © Hans Bach, SPSG
Schlossgarten Glienicke, Blick über die Löwenfontäne zum Schloss | Foto: © Hans Bach, SPSG

08. Juni 2020: Tina Jakob-Schlossarczyk von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) nimmt Sie mit auf einen Welterbespaziergang durch die Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin. Dabei stellt sie einzelne Sehenswürdigkeiten und Orte des Welterbes vor und spricht mit SPSG-Generaldirektor Prof. Dr. Christoph Martin Vogtherr und dem Brandenburgischen Landeskonservator Prof. Dr. Thomas Drachenberg über die Bedeutung des Welterbes.

Die Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin wurden vor 30 Jahren in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Die Welterbestätte reicht von Potsdam-Sanssouci über den Neuen Garten und Sacrow bis zur Pfaueninsel und Glienicke in Berlin. Sie ist eine Kulturlandschaft von internationalem Rang und ein inspirierender Ort für Kunst-, Architektur- und Gartenfreunde aus der ganzen Welt. Seiner geradezu paradiesischen Schönheit verdankt das einzigartige Ensemble den Beinamen „Preußisches Arkadien“.

Im Rahmen des UNESCO-Welterbetags 2020, der in diesem Jahr unter dem Motto „Welterbe verbindet“ gefeiert wird, präsentieren sich die Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin und viele weitere Welterbestätten in Deutschland erstmals digital! Erkunden, erfahren und experimentieren Sie mit unter https://www.unesco-welterbetag.de

Zum 30. Jahrestag der Aufnahme der Schlösser und Parks in die UNESCO-Welterbeliste organisiert das Regionalmanagement Berlin SÜDWEST am 12.12.2020 im Schloss Glienicke eine Festveranstaltung. Auf den Tag genau vor 30 Jahren - am 12.12.1990 - wurden die Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin in das Welterbe aufgenommen.

Link zum Video
(Quelle: SPSG Channel @ YouTube)



Das „Regionalmanagement Berlin SÜDWEST“ (RMSW) ist im Rahmen des Wirtschaftsförderprogramms Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) je zur Hälfte aus Bundes- und Landesmitteln sowie einem entsprechenden Anteil des Bezirks Steglitz-Zehlendorf von Berlin finanziert.

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie  Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung  Berlin Steglitz-Zehlendorf

Regionalmanagement Berlin SÜDWEST
Schloßstraße 48
Gutshaus Steglitz
12165 Berlin

T +49 (0)30-707 600 84
F +49 (0)30-707 600 26
info@rm-berlin-sw.de