Präsentation des Dokumentarfilms über Depression im Charité-Campus Benjamin Franklin

Foto: Charité/ Knick Design
Foto: Charité/ Knick Design

27.11.2018: Depressionen gehören zu den häufigsten und am meisten unterschätzten Erkrankungen: jeder fünfte Bundesbürger erkrankt an einer Depression. Frühe Diagnose und Therapie sind wichtig.

Der Charité-Campus Benjamin Franklin lädt Interessierte zu einer Informationsveranstaltung am 13.12.2018 um 17:30 Uhr im Hörsaal West ein. Es wird ein Dokumentarfilm von Michaela Kirst und Axel Schmidt gezeigt, in dem zwei an Depression erkrankte Frauen und eine betroffene Familie über ein Jahr begleitet werden. Im Anschluss gibt es eine Diskussionsrunde für Publikumsfragen mit der Klinikdirektorin, Prof. Isabella Heuser und ihrem Stellvertreter Prof. Christian Otte.

Mit dem Filmprojekt wollen die Filmemacher Michaela Kirst und Axel Schmidt gemeinsam mit der Stiftung Deutsche Depressionshilfe über Depression aufklären und das Verständnis für die Erkrankung fördern.

Der Eintritt ist frei.

Organisatorisches

Veranstalter:

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
der Charité - Universitätsmedizin Berlin
Campus Benjamin Franklin

Zeit:

13.12.2018 um 17:30 Uhr

Ort:

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Campus Benjamin Franklin
Hörsaal West

Hindenburgdamm 30
12203 Berlin

Downloads

Flyer Film Mitte-d-Nacht.pdf

Quelle: https://www.charite.de/service/veranstaltung/veranstaltung/details/dokumentarfilm_die_mitte_der_nacht_ist_der_anfang_vom_tag/



Das „Regionalmanagement Berlin SÜDWEST“ (RMSW) ist im Rahmen des Wirtschaftsförderprogramms Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) je zur Hälfte aus Bundes- und Landesmitteln sowie einem entsprechenden Anteil des Bezirks Steglitz-Zehlendorf von Berlin finanziert.

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie  Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung  Berlin Steglitz-Zehlendorf

Regionalmanagement Berlin SÜDWEST
Schloßstraße 48
Gutshaus Steglitz
12165 Berlin

T +49 (0)30-707 600 84
F +49 (0)30-707 600 26
info@rm-berlin-sw.de