Gewerbestandort Goerzallee/ Beskowdamm: Quo vadis?

Teilareale im Industrie-/Gewerbegebiet Beeskowdamm/Goerzallee | Foto: © OpenStreetMap
Teilareale im Industrie-/Gewerbegebiet Beeskowdamm/Goerzallee | Foto: © OpenStreetMap

14.05.2020: Wie kann und soll sich der mit rund 85 ha größte Industrie- und Gewerbestandort des Bezirks mit seinen Teilgebieten Lichterfelder Weg (LW), Am Stichkanal (AS), Goerzallee (GA), Beeskowdamm (BD) und Teltower Damm (TD) für die Zukunft aufstellen?

Das RMSW, die bezirkliche Wirtschaftsförderung und die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe haben die Planerbüros regioconsult und Spath+Nagel beauftragt, dazu Antworten im Rahmen einer Potenzialanalyse zu erarbeiten. Aktuell läuft eine Online-Befragung, die sich an alle Unternehmen auf dem Gelände richtet. Wie nehmen Sie Ihren Unternehmenskiez wahr? Welche Probleme sehen Sie, was könnten Sie sich für die Zukunft vorstellen?

Je mehr Antworten vorliegen, umso detaillierter können daraus Empfehlungen für Politik und Verwaltung abgeleitet werden. Die Bearbeitung des Fragebogens dauert keine 15 Minuten. Als Vor-Ort-Unternehmer verbringen Sie täglich viele Stunden in diesem Gebiet und sind sicherlich auch an einer Fortentwicklung interessiert. Über Ihre Mitwirkung unter nachfolgendem Link können Sie dazu einen wesentlichen Beitrag leisten.

zur Befragung "Zukunft Gewerbestandort Goerzallee"



Das „Regionalmanagement Berlin SÜDWEST“ (RMSW) ist im Rahmen des Wirtschaftsförderprogramms Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) je zur Hälfte aus Bundes- und Landesmitteln sowie einem entsprechenden Anteil des Bezirks Steglitz-Zehlendorf von Berlin finanziert.

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie  Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung  Berlin Steglitz-Zehlendorf

Regionalmanagement Berlin SÜDWEST
Schloßstraße 48
Gutshaus Steglitz
12165 Berlin

T +49 (0)30-707 600 84
F +49 (0)30-707 600 26
info@rm-berlin-sw.de