Berlin Heart entwickelt eigenen clamp-on-Ultraschallsensor

Clamp-On Ultraschallsensor. Foto: © Berlin Heart GmbH
Clamp-On Ultraschallsensor. Foto: © Berlin Heart GmbH

17.04.2019: Das Herzunterstützungssystem EXCOR® wird für die mechanische Unterstützung der Herzfunktion bei Patienten eingesetzt, die an einem Herzversagen leiden. Es ist das einzige parakorporale System mit einer Marktzulassung für Patienten aller Altersgruppen – vom Neugeborenen bis zum Erwachsenen.* Neben der reinen Unterstützung der linken Herzseite ermöglicht das EXCOR® System darüber hinaus auch die Anwendung im Falle eines Versagens beider Herzkammern – als einziges Herzunterstützungssystem  besitzt EXCOR® die CE-Zertifizierung und FDA-Zulassung** für die biventrikuläre Langzeit-Unterstützung (BVAD).

Im Zuge der aktuellen Entwicklung eines neuen mobilen Antriebssystems für das Produkt EXCOR® stellt Berlin Heart nun einen clamp-on-Ultraschallsensor zur direkten Volumenstrommessung (Liter/Minute) für alle Kanülen- und Pumpenvarianten des pulsatilen VAD Systems in Kombination mit der neuen Antriebseinheit vor.

Das Marktangebot von clamp-on-Ultraschallsensoren, die bei medizinischen Anwendungen den Volumenstrom in einem Schlauch messen können, ist bereits vielfältig ausgeprägt. Jedoch sind die bisher am Markt verfügbaren Sensoren zur Anwendung für das parakorporale System EXCOR® der Firma Berlin Heart nicht geeignet. Aus diesem Grund wurde gemeinsam mit dem Sensorik-Spezialisten Sonotec ein spezieller Ultraschallsensor entwickelt, der in Zukunft den Einsatz für alle EXCOR® Kanülen- und Pumpenvarianten in Verbindung mit dem neu entwickelten Antriebssystem ermöglichen wird.

Neben den miniaturisierten geometrischen Abmessungen des neuen clamp-on-Ultraschallsensors ist insbesondere die Fixierung an den pulsatilen EXCOR® Blutpumpen bestimmend. Die mechanische Verbindung zur Blutpumpe und zur Silikonkanüle ist dabei einmalig. Verschiedene Varianten des Sensordesigns gewährleisten die Anwendung mit allen unterstützten EXCOR® Kanülen- und Pumpenvarianten.

Die Spannungsversorgung und die Kommunikation des Sensors erfolgen über das neu entwickelte Antriebssystem.

 Quelle: https://www.berlinheart.de/mediaroom/pressemitteilungen/pressemitteilung/berlin-heart-entwickelt-eigenen-clamp-on-ultraschallsensor/



Das „Regionalmanagement Berlin SÜDWEST“ (RMSW) ist im Rahmen des Wirtschaftsförderprogramms Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) je zur Hälfte aus Bundes- und Landesmitteln sowie einem entsprechenden Anteil des Bezirks Steglitz-Zehlendorf von Berlin finanziert.

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie  Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung  Berlin Steglitz-Zehlendorf

Regionalmanagement Berlin SÜDWEST
Schloßstraße 48
Gutshaus Steglitz
12165 Berlin

T +49 (0)30-707 600 84
F +49 (0)30-707 600 26
info@rm-berlin-sw.de