Gewerbe- und Industriegebiet Goerzallee

Teilareale im Industrie-/Gewerbegebiet Beeskowdamm/Goerzallee. Foto: © OpenStreetMap-Mitwirkende. Daten sind unter der Open-Database-Lizenz verfügbar: www.openstreetmap.org/copyright
Teilareale im Industrie-/Gewerbegebiet Beeskowdamm/Goerzallee. Foto: © OpenStreetMap-Mitwirkende. Daten sind unter der Open-Database-Lizenz verfügbar: www.openstreetmap.org/copyright

Die Goerzallee ist mit ca. 87 Hektar das größte Industrie- und Gewerbegebiet des Bezirks Steglitz-Zehlendorf. Das Regionalmanagement Berlin SÜDWEST (RMSW) sieht in diesem Gewerbestandort durchaus Potenziale für strukturelle Verbesserungen, gerade im Hinblick auf den Zukunftsort Berlin SÜDWEST. Das Gebiet erstreckt sich über folgende fünf Areale:

  • Lichterfelder Weg (LW)
  • Goerzallee (GA)
  • Am Stichkanal (AS)
  • Beeskowdamm (BD)
  • Teltower Damm (TD)

Das RMSW hat in 2016/2017 die Dokumentation zu diesem Gewerbe- und Industriegebiet weiter vorangetrieben. Es wurden zwei TU-Absolventen der Fachrichtung Stadt- und Regionalplanung mit einer ergänzenden Bestandsaufnahme (äußere Begehung, Fotodokumentation, Adresserfassung, Internetrecherche) beauftragt.

Im Ergebnis erscheinen eine Reihe von Verbesserungen möglich: zeitgemäße Erschließungen, intensivere Grundstücknutzungen verbunden mit baulichen Modernisierungen, Schaffung eines Gebietsmanagements und in Verbindung mit dem Campus Dahlem. Im Sinne eines auf die Zukunft ausgerichteten Standortmarketings besteht die Möglichkeit,  dieses Gelände auch für technologie- und wertschöpfungsintensive Unternehmen interessant zu machen.

Diese Analyse war dann auch der Anlass für die IHK-Veranstaltung „Goerzallee – Standort für innovatives Wachstum“ im Mai 2017 im Goerzwerk. Eine Kurzform der Ergebnisse kann über die folgenden Links eingesehen werden.

Download Goerzallee Datenerhebung 2017 als PDF


Link zur IHK-Veranstaltung

Gründung des Netzwerkvereins Goerzallee e.V. in 2017

Foto: goerzallee.berlin

Im Februar 2017 wurde im Rahmen eines Festaktes im Club Goerzwerk die Gründung des Netzwerkvereins Goerzallee e.V. in 2017 verkündet. Silvio Schobinger, Eigentümer des Goerzwerks und Vorstandsvorsitzender des neuen Vereins, hob hervor, wie sehr ihm und dem Verein eine Neubelebung des Gewerbegebietes Goerzallee am Herzen liegt: „Auf halber Strecke zwischen Potsdam Sanssouci und Berlin-Alexanderplatz hat sich der größte produzierend-gewerbliche Standort im Berliner Südwesten etabliert. Ein wesentliches Ziel unseres Vereins ist der Aufbau eines aktiven Netzwerks, das sich für die Umsetzung der Interessen aller hier ansässigen Unternehmer einsetzt. Nicht nur auf wirtschaftlicher Ebene sondern vor allem auch in Form konkreter Nachbarschaftshilfe.“

Mehr Informationen und Kontakt unter:

Zur News & Presse-Info

GOERZALLEE e.V. in Gründung STANDORT. NETZWERK. BERLIN
Goerzwerk
Goerzallee 299
14167 Berlin
Telefon +49 (0) 30 - 290 27 68 66
info@goerzallee.berlin

www.goerzallee.berlin



Das „Regionalmanagement Berlin SÜDWEST“ (RMSW) ist im Rahmen des Wirtschaftsförderprogramms Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) je zur Hälfte aus Bundes- und Landesmitteln sowie einem entsprechenden Anteil des Bezirks Steglitz-Zehlendorf von Berlin finanziert.

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie  Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung  Berlin Steglitz-Zehlendorf

Regionalmanagement Berlin SÜDWEST
Schloßstraße 48
Gutshaus Steglitz
12165 Berlin

T +49 (0)30-707 600 84
F +49 (0)30-707 600 26
info@rm-berlin-sw.de