News & Termine


Michael Wagner und die formfoundation GmbH: Premium-Dienstleister im Messebau

Michael Wagner. Foto: Lorenz
Michael Wagner. Foto: Lorenz
Michael Wagner findet im Goerzwerk passgenau die Räume für sein junges Unternehmen formfoundation. Foto: Lorenz
Michael Wagner findet im Goerzwerk passgenau die Räume für sein junges Unternehmen formfoundation. Foto: Lorenz

Die neue Generation aus dem Berliner Südwesten
26.06.2017: Im historischen Goerzwerk an der Goerzallee 299 hat die formfoundation GmbH, ein Premiumdienstleister im Messe- und Ladenbau mit weltweitem Netzwerk, im Frühherbst  2015 ihr Quartier bezogen. Mit der Standortwahl bestätigt das Unternehmen mit seinem hochrangigen Spezialisten-Team im 3-D-Marketing den Berliner Südwesten als anspruchsvollen Zukunftsort.

An der Firmen-Spitze steht Michael Wagner, der auf seinem bisherigen Erfolgsweg in verschiedenen Unternehmen  vielfältig internationale Erfahrungen sammelte. Sie kommen der neugegründeten formfoundation GmbH und ihren Kunden im In- und Ausland zugute.

Vom „Tor zur Welt“  bis nach Berlin
Schon als Jugendlicher lernte Michael Wagner mit seinem Bruder im elterlichen Bauunternehmen in St. Ingbert (Saarland) den Unternehmensalltag und  Unternehmenskultur kennen. Seine künstlerische Ader entdeckte er früh. Nach dem Abitur zog es den sprachbegabten Saarländer nach Barcelona, um sich dort in den Studienfächern Spanisch, Malerei, Grafik und Illustration zu vervollkommnen. Danach wechselte er nach Hamburg und bildete sich handwerklich weiter, indem er dort den Beruf des Stuckateurs in der Restauration erlernte. Auch seinen Zivildienst absolvierte er in der Freien Hansestadt und begann seinem Interesse folgend mit dem Studium von Innenarchitektur und Design.

Doch auch Italien mit seiner Kultur zog ihn in den Bann: er wechselte nach Florenz an die Accademia Italiana Firenze, wo er sein Diplom in Innenarchitektur und Design erwarb.

Nicht nur sprachlich ging es weiter bergauf: Er wechselte nach Mailand in den Design-Bereich des schwedischen Möbelherstellers IKEA und hatte bald seinen Master-Degree in Möbeldesign in der Tasche. „Ikea expandierte zu dieser Zeit und arbeitete eng mit den universitären Masterklassen zusammen“, erinnert sich Michael Wagner. Nach diesen Ausbildungsstationen erwartete ihn dann die Leitung der Berliner Dependance des elterlichen Baubetriebes mit Aktivitäten u.a. in den VAE, Südostasien, Kroatien und Osteuropa. Auch sein Bruder arbeitete im väterlichen Betrieb. „Sein Bereich war der wirtschaftliche, meiner der technische“, skizziert er die Aufgabenverteilung. In Berlin arbeitete Michael Wagner als Projektleiter u.a. an der Sanierung des Krankenhauses Waldfriede (Berlin-Zehlendorf) und des Neubaus des Dominikus-Krankenhauses (Berlin-Hermsdorf). Hier kam zum ersten Mal die Modulbauweise zum Einsatz.

Als der Vater nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb, stellte sich die Frage nach der Fortführung des väterlichen Betriebs. Die beiden Söhne entschieden sich unterschiedlich: Michaels Bruder kehrte ins Saarland in den elterlichen Baubetrieb zurück, er selbst arbeitete bei unterschiedlichen Agenturen, zunächst wieder in Hamburg und später bei der renommierten bwt-Werbetechnik Hannover als Leiter Projektmanagement international. Er, von dem man weiß, wie wichtig ihm „family and friends“ sind, pendelte nun zwischen Familie in Hamburg und Arbeitsplatz. – Bis ihn die Messebaufirma Fairform 2012 mit Sitz am Lichterfelder Weg (im Gewerbegebiet Goerzallee) in den Berliner Südwesten holte. Als Prokurist arbeitete er hier zweieinhalb Jahre und holte seine Frau, eine gebürtigen Berlinerin, und die Kinder nach Zehlendorf.

Foto: formfoundation GmbH
Foto: formfoundation GmbH

Mit der „formfoundation“ zum eigenen Unternehmen
Sein eigener Unternehmer zu werden und eigene Ideen umsetzen war schon immer sein Ziel. Und so gründet Michael Wagner am 13. August 2015 in einer klassischen Existenzgründung – unterstützt von der Berliner Sparkasse, der KFW und der BBB Bürgschaftsbank – sein startup-Unternehmen, die formfoundation GmbH.

Was er hat sind hervorragende Kundenreferenzen und reichlich Erfahrung im Gepäck, - aber noch keinen Firmensitz. Mit dem Fahrrad unterwegs, sieht er die Banner am Goerzwerk, das Geschäftsräume anbietet. Mit Silvio Schobinger, der an der erfolgreichen Wiederbelebung des Goerzwerkes arbeitet, kommt er schnell und gut ins Gespräch. Beide verbindet die gleiche mutige Begeisterungsfähigkeit für die Umsetzung ihrer Ideen. Und so findet Michael Wagner im Goerzwerk passgenau die Räume für sein junges Unternehmen, die er selbst mit viel Fachwissen und Know-how renoviert und mit selbst gefertigten Möbelstücken „als angewandte Kunst aus eigener Feder“ raffiniert einrichtet. Sogar der Tischkicker für die Mitarbeiterpausen wird da nicht vergessen. „Arbeitsräume und Showroom in einem müssen harmonieren, wir verkaufen schließlich auch Ästhetik“, erklärt Geschäftsführer Wagner, dessen Designer-Herz für den Bauhausstil schlägt, und der sich Ludwig Mies van der Rohe und Karim Rashid zum Vorbild gemacht hat.

Foto: formfoundation GmbH
Foto: formfoundation GmbH
Foto: formfoundation GmbH
Foto: formfoundation GmbH

1A Komplettdienstleister
Das zehnköpfige, sechssprachige Fachteam bestehend aus jungen Architekten, Designern, Technikern, Kaufleuten und Ingenieuren, hält vom Goerzwerk aus die Fäden in der Hand, um den Kunden in aller Welt einen innovativen Messe- und Ladenbau bieten zu können, der keinen Wunsch offen lässt. 70 Prozent der Mitarbeiter sind weiblich, Wagner schätzt ihr umfangreiches Organisationstalent und ihre besondere Fähigkeit zum Multitasking. Dann spricht er für das gesamte Team: „Hier sitzt die neue Generation des Messebaus, die flexibel, ressourcenschonend und mit hohem Output arbeitet. Dabei schöpft sie aus unserer jahrzehntelangen Erfahrung“, betont er und fährt fort: „Als interdisziplinäres Team, in dem jedes Rädchen funktioniert, stehen wir alle eng beisammen. Viele wache Augen blicken mit hohem Qualitätsanspruch auf die Projekte, die ein erlesener Kreis zuarbeitender Partner-Gewerke aus unserem weltweiten Netzwerk, vom Tischler bis zum Drucker, mit internationalem Know-how begleitet.“

Architektur, Design, Messe- und Ladenbau sowie Engineering sind die Hauptaufgaben des Unternehmens, das dem überwiegend in der Schweiz und in Österreich vertretenen Kundenstamm die Wünsche auf höchstem Niveau zu erfüllen weiß.

Als Komplettanbieter aller Wertschöpfungsphasen inklusiv Konzeption, Entwurf, Visualisierung, Produktion, Logistik und Aufbau bezieht formfoundation die Kunden stets mit ein, die dabei von einem Ansprechpartner ganzheitlich betreut werden. Großveranstalter und Organisatoren geben Michael Wagner und seinem Team vertrauensvoll die Umsetzung ihres Messeprojektes - und damit eine leere Halle - an die Hand; sie können sicher sein, dass vom Aufkleber über Möbel bis zum Aufbau die technische Umsetzung als Premiumdienstleistung abgeliefert wird. Im Jahr 2016 umfasste der Messebau des Wagner-Unternehmens eine Fläche von 25.000 Quadratmetern; - eine Zahl, die für sich spricht.

In einem speziell für den Messebedarf von form foundation angebotenen Online-Tool kann der Kunde seine Wunschartikel für den zeitgemäßen Messeauftritt wählen, von der Kaffeemaschine bis zum Teppich. Ein Teil des Angebotes stammt aus der eigenen Design- und Produktionsfeder von formfoundation und wird künftig noch weitere Kreise ziehen. Ausgebaut  wird auch der Bereich des Container-Modul-Baus, dem Michael Wagner eine große Zukunft gibt.

Berlin und seinen Südwesten als Firmenstandort gewählt zu haben, bereut Michael Wagner nicht. Durch hiesige Veranstaltungen wie Medizin-Kongresse, durch die ansässigen Landesvertretungen, Botschaften und nicht zuletzt durch Verbände und die freie Wirtschaft können er und die formfoundation mit der Gesamtauslastung zufrieden sein. Ihr hohes Niveau zu halten, darin sieht er sein Zukunftsbestreben.
- Und darin, am exponierten Zukunftsort Berlin SÜDWEST mit großer Begeisterungsfähigkeit neue Ideen umzusetzen und sie von hier in die Welt hinauszuschicken.

Text: Jacqueline Lorenz

Kontakt und weitere Informationen unter:

formfoundation GmbH
Goerzallee 299
14167 Berlin

Tel.: +49 (0)30 270 00 68 -0
E-Mail: info(at)form-foundation.de

www.form-foundation.de



Das „Regionalmanagement Berlin SÜDWEST“ (RMSW) ist im Rahmen des Wirtschaftsförderprogramms Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) je zur Hälfte aus Bundes- und Landesmitteln sowie einem entsprechenden Anteil des Bezirks Steglitz-Zehlendorf von Berlin finanziert.

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie  Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung  Berlin Steglitz-Zehlendorf

Regionalmanagement Berlin SÜDWEST
Schloßstraße 48
Gutshaus Steglitz
12165 Berlin

T +49 (0)30-707 600 84
F +49 (0)30-707 600 26
info@rm-berlin-sw.de